Verein

Suchen

Das steht an!

25 Jan 2019 -
19:01 Uhr -
3. Prunksitzung
26 Jan 2019 -
18:30 Uhr -
11. Spieltag TT Herren 1: TTC 1961 Stockstadt
26 Jan 2019 -
19:01 Uhr -
4. Prunksitzung
01 Feb 2019 -
20:15 Uhr -
12. Spieltag TT Herren 1: DJK Niedernberg II
09 Feb 2019 -
19:00 Uhr -
13. Spieltag TT Herren 1: TV Bürgstadt 1855 III
15 Feb 2019 - 19 Feb 2019
20:00 Uhr - 00:00
Büchsengaudi - nur für Frauen
15 Feb 2019 -
20:15 Uhr -
14. Spieltag TT Herren 1: FSV 1920 Michelbach
15 Feb 2019 - 19 Feb 2019
20:00 Uhr - 00:00
Büchsengaudi - nur für Frauen
17 Feb 2019 - 19 Feb 2019
14:00 Uhr - 00:00
Kinderfasching
15 Feb 2019 - 19 Feb 2019
20:00 Uhr - 00:00
Büchsengaudi - nur für Frauen

Weitere Infos

6-Punkte-Wahnsinn zu Hause!

Der TSV besiegt den bis dato ungeschlagenen Meister aus Mömlingen deutlich mit 3:0

 

TSV Großheubach - TV Mömlingen 3:0 (25:23, 25:13, 25:13)

TSV Großheubach - TSV Jahn 1892 Würzburg 3:1 (18:25, 25:20, 25:15, 25:22)

 

Am letzten Samstag empfing Großheubach den TV Mömlingen und TSV Jahn Würzburg in der Guido-Kratschmer-Halle. Zahlreiche mitgereiste Fans und eine komplette Mannschaftsstärke zeigten, dass Mömlingen die perfekte Saison ohne eine einzige Niederlage erreichen wollte.

Die Großheubacher erwischten den schlechteren Start in das Spiel, fanden aber nach einem 2:7 Rückstand und einer Auszeit immer besser ins Spiel zurück und konnten gegen Ende des Satzes zum ersten Mal in Führung gehen. Mit 25:23 gewann der TSV knapp den ersten Satz. Das Derby zeigte der vollbesetzten Halle Volleyball auf hohem Niveau. Durch den erkämpften Satzgewinn, wenige Eigenfehler und eine durchweg konzentrierte und starke Mannschaftsleistung zwangen die Großheubacher den Meister zu Fehlern und konnten bereits früh eine deutliche Führung erspielen. Bei Großheubach funktionierte nun einfach alles. Eine stabile Annahme und Abwehr, überragende Einerblocks, gutes Zuspiel und tolle Angriffe ließen den Gegner verzweifeln. Mömlingen wurde in den Sätzen 2 und 3 buchstäblich mit jeweils 25:13 aus der Halle geschmettert. So wurde ausgerechnet durch das Derby gegen eine überragende Mannschaft aus Großheubach die perfekte Saison verpasst.

 

Gegen Würzburg tat sich Großheubach schwer und musste den ersten Satz mit 18:25 abgeben. Deutlich konzentrierter begann man in den anderen Sätzen und gewann den 2. Satz mit 25:20. Großheubach besann sich wieder auf die eigenen Stärken und dominierte die Sätze 3 und 4 mit 25:15 und 25:22. Auch in diesem Spiel sahen die Zuschauer ein tolles Volleyballspiel auf hohem Niveau.

 

Die gesamte Großheubacher Mannschaft bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern für die tolle Unterstützung. Am kommenden Wochenende kann die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga gesichert werden. Außerdem spielen die Damen um die Meisterschaft in der Bezirksklasse.

 

Ein großes Dankeschön geht auch an unsere Sponsoren Intersport Roth und das Autohaus Schäfer Kleinheubach, die uns die Anschaffung neuer Trikots ermöglicht haben.

 

Für den TSV spielten: Konstantin Bergrt, Felix Husslik, Max Oettinger, Lukas Sämann, Patrick Scholz, Sascha Ziegmann, Michał Szewczyk, Björn Wohlfart-Blumoser, Oliver Zych