Ausdauersport

 Running - Triathlon - Nordic Walking

 Running

Unter den Fahnen des TSV haben sich jetzt Läufer zusammengeschlossen, die u. a. auch leistungsbezogen an regionalen und überregionalen Läufen antreten.

Im Sommer 2012 entstand aus der Idee, den Churfrankenlauf als 5er-Staffel zu bestreiten, eine Hobbylaufgruppe.
Diese hat sich nun unserem Verein angeschlossen und bietet somit die Möglichkeit, auch in diesen Bereich einmal hinein zu schnuppern und vielleicht die Leidenschaft am Laufen zu entdecken.

Die Strecken (Straße und Wald) bei den Trainingseinheiten variieren je nach Teilnehmerfeld und werden entsprechend angepasst !!! 
Langstreckenläufe (über 20km) werden extra im TSV-Kalender angekündigt, wobei auch hier in getrennten Gruppen gelaufen werden kann.
Die einzelnen Läufer haben in 2013 bereits am Engelberglauf, Hermannslauf (Bielefeld) und  Römerlauf (Obernburg) teilgenommen.
Auf dem Programm stehen der Barbarossalauf/Erlenbach der Lauftag in Elsenfeld und der Churfrankenlauf (Miltenberg-Sulzbach).

Ambitionierte Läufer - oder die es gerne werden möchten - kommen direkt zu unserem Treffpunkt.
Wir freuen uns riesig auf neue Mitläufer - vom Einsteiger bis zum Profi!

Ansprechpartner Tel.-Nr. Trainingszeiten Wo
       

 

Treppunkt in den Sommermonaten
Dienstag + Donnerstag 17:30 Uhr am TSV-Sportheim, Friedensstraße
Mittwoch + Freitag 19:30 Uhr dto.

 


Triathlon

Bereits im vergangenen Jahr haben sich drei Sportler des TSV Großheubach zu einer Triathlon-Gruppe zusammengeschlossen. Es stand schon 2014 die Teilnahme am lokalen Churfranken-Triathlon, aber auch an verschiedenen anderen überregionalen Wettkämpfen im Kalender. Derzeit besteht das Team aus den 4 Athleten Florian Dauber, Daniel Döhner, Heiko Galmbacher und Alexander Hoh und auch in diesem Jahr stehen einige interessante und sehr anspruchsvolle Wettkämpfe auf dem Programm.

Florian Dauber startet regelmäßig und erfolgreich in der Liga-Süd bei verschiedenen Landes-Wettkämpfen und wird in diesem Jahr bei der Challenge-Heilbronn auf der Mitteldistanz über 1,9 km Schwimmen - 90 km Rad - 21,1 km Laufen starten. Daniel Döhner, Heiko Galmbacher und Alexander Hoh starten ebenfalls auf der Mitteldistanz bei einem Wettkampf in Hannover und werden am 05.07. beim Ironman Frankfurt auf der Langdistanz über 3,8 km Schwimmen - 180 km Rad - 42,195 km Laufen an den Start gehen.
Weiterhin stehen noch kleinere Wettkämpfe in der Vorbereitung auf dem Terminkalender.

Triathlon ist eine Ausdauersportart, bestehend aus einem Mehrkampf der Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen, die nacheinander und in genau dieser Reihenfolge mit ununterbrochener Zeitnahme zu absolvieren sind. Merkmal des Triathlons ist das unmittelbare Aufeinanderfolgen der drei unterschiedlichen Disziplinen und die damit verbundene Umstellung der Muskulatur hierauf. Besonders der Lauf nach dem Radfahren wird dabei als der schwierigste Teil empfunden, da beim Laufen die durch das Radfahren bereits ermüdete Beinmuskulatur erneut beansprucht wird. Gute Triathleten zeichnen sich dadurch aus, dass sie die Übergänge zwischen den einzelnen Disziplinen so kurz wie möglich halten und sie ihren Körper möglichst schnell auf die neue Belastung einstellen können. Dazu gibt es spezielle Trainingsformen wie zum Beispiel das Koppeltraining, also entweder die einfache oder wiederholte Abfolge zweier Teildisziplinen (meist Radfahren und Laufen), sowie das Wechseltraining (Wechseln der Utensilien).

Einen Triathlon zu absolvieren stellt für viele Breitensportler eine große Herausforderung dar. Ohne das kontinuierliche Training aller drei Disziplinen und eine zielgerichtete Verbesserung der persönlichen Ausdauer ist die Bewältigung eines Triathlons schwierig und eventuell auch gesundheitsgefährdend. Ähnlich dem Trainieren für einen Marathon stellt genau dieses Training für einen Triathlon und die anschließende Ankunft im Ziel den Reiz für Einsteigertriathleten und Fortgeschrittene dar.

Wie bei vielen anderen populären Sportarten gibt es auch beim Triathlon unterschiedliche Wettkampfdistanzen. Diese werden international von verschiedenen Organisationen ausgetragen. National sind natürlich oft die nationalen oder regionalen Triathlon-Verbände oder Vereine die Veranstalter.

Bezeichnung Veranstalter Schwimmen Radfahren Laufen Beschreibung
Ultratriathlons International Ultra Triathlon Association (IUTA)[3] 3,86 – 77,2 km 180 – 3600 km 42,2 – 844 km 1 ×, 2 ×, 3 ×, 4 ×, 5 ×, 10 × oder 20 × Ironman
Ultraman Ultraman Hawaii[4] 10 km 421 km 84 km Besonders lange Variante des Triathlons
Ironman
Langdistanz
World Triathlon Corporation(WTC) 3,86 km (2,4 stat.mi) 180 km (112 stat.mi) 42,195 km Ursprüngliche Distanz, die auch in der Ironman-Serie bestritten wird
ITU-Langdistanz (O3) "Triple Olympic" International Triathlon Union(ITU) 4 km 120 km 30 km Langdistanz der ITU; dreifache Olympische Distanz.[5]
Distanz der ITU-Langdistanz-Weltmeisterschaften
ITU-Langdistanz (O2) "Double Olympic"
(frühere ITU-Mitteldistanz)
International Triathlon Union (ITU) 3 km 80 km 20 km Langdistanz der ITU; doppelte Olympische Distanz[5]
Ironman 70.3
"Half-Ironman"
World Triathlon Corporation (WTC) 1,9 km (1,2 stat.mi) 90 km (56 stat.mi) 21,1 km (13,1 stat.mi) Halbe Ironmandistanz (70,3  stat.mi = 113 km); seit 2006 als Ironman 70.3-Serie veranstaltet
Mitteldistanz   2 km 80 km 20 km Normale Mitteldistanz
Kurzdistanz /
Olympische Distanz /
5150
ITU und WTC 1,5 km 40 km 10 km Bei nationalen Meisterschaften und internationalen Rennen ist das Windschattenfahren meist erlaubt.
Seit 2011 wird die Kurzdistanz auch als 5150-Serie von der WTC veranstaltet – jedoch ohne Windschattenfreigabe
Distanz der ITU-Langdistanz-Weltmeisterschaften
Sprintdistanz /
auch: „Jedermann-Triathlon“
  0,75 km 20 km 5 km für Sportler mit bzw. ohne Verbands-Lizenz (sog. Startpass);
bei Volks-Triathlon häufig auch 0,4–0,5 km Schwimmen


Seit den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney ist die Kurzdistanz im Olympischen Programm verankert – mit den Distanzen 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen. Die Wettkampfstrecken sind in der Regel nicht amtlich vermessen und können auch immer wieder auf Grund von örtlichen Gegebenheiten geringfügig von den Standardstrecken abweichen. Auf vielen Distanzen gibt es Staffelwettbewerbe für Männer-, Frauen- und Mixed-Teams, bei denen sich drei Personen die Disziplinen aufteilen.


  Nordic Walking

Wann?
Samstags um 15:00 Uhr, Zeitdauer: 60 bis 90 Minuten, angepasst an die Teilnehmer

Wo?
Am oberen Parkplatz am Kloster Engelberg

Was ist mitzubringen?
Stöcke (können zum Ausprobieren gestellt werden), Walking-Schuhe, angemessene Sportbekleidung

Nordic Walking ist eine Ausdauersportart, bei der Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken im Rhythmus der Schritte unterstützt wird. Der Einsatz der Stöcke macht aus Walking ein Training, bei dem zusätzlich die Muskulatur des Oberkörpers beansprucht wird. Nordic Walking ist für ambitionierte Sportler ebenso geeignet wie für untrainierte Menschen. Wie der Name Nordic Walking schon vermuten lässt, stammt die Sportart aus Skandinavien. Langläufer, Biathleten und nordische Kombinierer hielten sich damit im Sommer fit. Von dort schwappte die Trainingsmethode ins heimische Deutschland bis nach Großheubach. Mit Erfolg.

ANSPRECHPARTNERIN: Angela Sämann, Tel: 09371 3431




Infotafel am Parkplatz Kloster