Ein großer Neuer auf Mitte - Ein Kleinheubacher Riese

Nach der Saison ist vor der Saison. Der TSV Großheubach baut im Hintergrund gerade schon fleißig am Team für die neue Spielzeit 2017/2018 und verkündet den ersten Neuzugang. Mit dem Kleinheubacher Achim Krippner kommt auf der Mittelblockposition ein Mann mit Landesligaformat nach Hebboch.

Es ist eine der ganz wichtigen Position, die im Team breiter besetzt werden muss - der Mittelblock. Nun können die Großheubacher Volleyballer genau hier ihren ersten Neuzugang verkünden.


Mit dem 20-jährigen Kleinheubacher Achim Krippner wechselt ein Mann nach Hebboch, der nicht nur Landesligaerfahrung und 1,92 m Körpergröße mitbringt, sondern zudem in der vergangenen Spielzeit ein klasse Mittelblocker in der Landesliga Nord-West gewesen ist. "Wir haben uns Achim schon früh angesehen und waren sofort begeistert von seinen Fähigkeiten", so Trainer Patrick Scholz über den Kleinheubacher. Zudem sei Krippner ein "richtig geiler Typ" an dem auch die Fans viel Spaß haben werden.

Das bestätigt auch Mannschaftskapitän Konstantin Bergert: "Wenn es sowohl sportlich wie auch menschlich so passt, dann muss man da auch einfach zuschlagen und den Spieler holen."

Krippner selbst befindet sich aktuell noch in Karlsruhe, wo er studiert, freut sich aber schon sehr auf die Zeit in Großheubach. Die Entwicklung der Großheubacher Volleyballer habe er immer verfolgt. Jetzt hat er sich entschieden für den TSV auf Punktejagd zu gehen.

Zu seinen Zielen gibt sich Großheubachs neuer großer Spieler selbstbewusst: "Ich stecke mir gerne hohe Ziele - ich war ein ehrgeiziger Mittelblocker der Landesliga, der Aufstieg des TSV Großheubachs sollte dieses Jahr so sicher sein, wie das Amen in der Kirche" Für Vorfreude sorgt bei ihm im Übrigen auch der Großheubacher Teamgeist: "Der Zusammenhalt der Mannschaft ist einzigartig - ich bin zwar kein Hebbocher, aber auf die super Atmosphäre freue ich mich natürlich schon sehr."